Zeichnungen für meine Frau Radha Anjali für das Tanzprojekt Vṛśka – Der Baum, klassischer indischer Tanz.

ca. 100 Zeichnungen wurden für das Projekt angefertigt. Vorerst nur auf YouTube als Trailer zu sehen. Theateraufführung für die Zukunft geplant

Aus dem Quirlen des Ozeans kam ein Wünsche erfüllender Baum hervor. Dieser wunderte sich über das Weltgeschehen und erzählt seine Geschichte.

Der Baum des Lebens, auch “Weltbaum” genannt, der Baum der Wünsche erfüllt, wird in den vedischen Schriften erwähnt. Im frühesten Bericht über das Samudra-Manthan, das „Quirlen des Ozeans“, aus welchem die Götter den Trank der Unsterblichkeit gewinnen wollten tauchte dieser Baum zusammen mit der göttlichen Kuh Kamadhenu und vielen anderen Ratnas (Juwelen)aus dem Urwasser auf. Im Tanzprojekt erscheint der Baum der seine eigene Geschichte erzählt. Es wird sowohl auf einige dieser Geschichten eingegangen als auch auf andere Situationen in denen die Natur im weitesten Sinn auf Grund menschlichen Fehlverhaltens leidet. Dadurch ist auch die gesamte Menschheit selbst in Gefahr. Die Natur kann uns helfen, neue Möglichkeiten zur Problemlösung zu entwickeln. Es werden die gegenwärtigen Erscheinungen, die sich mit Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigen thematisiert.

Ausdrucksmittel der Performance sind der indische Tanz Bharatanāṭyam, Bild und Film Projektionen sowie Texte. Das Tanzprojekt zieht eine Brücke von den alten indischen Mythen über die Umwelt zur gegenwärtigen Lage der Erde und Menschheit.